February 9, 2024
ÔÇó
Know-how

Warum unser Product Team Prototyping liebt ­čĺÜ

Prototyping ist nur ein Zeitfresser? Das allygatr ­čÉŐ Product-Team findet: Auf keinen Fall! Warum, liest du hier.
Header image

Produktprototyping nimmt nur Zeit in Anspruch und sorgt daf├╝r, dass dein Start-up sp├Ąter startet?

Nicht nur!

Denn Prototyping spielt eine wichtige Rolle im Entwicklungsprozess. Es erm├Âglicht Start-up-Gr├╝nder:innen, Produktmanager:innen und Designer:innen, ihre Ideen zu testen und zu validieren, um sicherzustellen, dass sie den Bed├╝rfnissen und Erwartungen der Nutzer:innen entsprechen. Gleichzeitig reduziert Prototyping Risiken, verbessert die Abstimmung und Team und hilft vor allem dabei, schnell die richtige L├Âsung zu finden. We ­čĺÜ Prototyping!┬á

Arten von Prototypen

Es gibt verschiedene Arten von Prototypen, von denen jede ihren eigenen Zweck und ihre eigenen Vorteile hat. Wenn man die Unterschiede zwischen diesen Typen versteht, kannst du den am besten geeigneten Ansatz f├╝r dein Produkt w├Ąhlen. Die gebr├Ąuchlichsten Arten von Prototypen sind:

Low-Fidelity Prototypen

Low-Fidelity-Prototypen sind einfache Darstellungen deines Produkts, die sich auf die grundlegende Funktionalit├Ąt und das Layout konzentrieren. Sie lassen sich schnell und kosteng├╝nstig herstellen und sind daher ideal f├╝r Tests und Validierungen in einem fr├╝hen Stadium.

Beispiele f├╝r Low-Fidelity-Prototypen sind Papierprototypen, Wireframes und klickbare Prototypen. Einige g├Ąngige Werkzeuge f├╝r diese Art von Produktprototypen sind Figma, Adobe XD, POP by Marvel oder Miro.

Tipp unserer Produktdesignerin Tatjana:

Miro kann f├╝r das Wireframing hilfreich sein, ist aber kein Design-Tool. Daher ist man gezwungen, den Low-Fidelity-Prototypen anschlie├čend in das Designprogramm seiner Wahl zu kopieren.
Wireframe als Beispiel f├╝r einen Low-fidelity-Prototyp
Wireframe als Beispiel f├╝r einen Low-fidelity-Prototyp

High-Fidelity Prototypen

High-Fidelity-Prototypen sind detailliertere und ausgefeiltere Versionen deines Produkts, die dem Endprodukt in Aussehen und Funktionalit├Ąt sehr ├Ąhnlich sind. Sie werden in der Regel f├╝r ausf├╝hrliche Benutzertests, Vorf├╝hrungen und Produktpr├Ąsentationen verwendet. Diesen Prototyp verwendest du zum Beispiel auch, wenn du vor Investor:innen pitcht.

Beispiele f├╝r High-Fidelity-Prototypen sind interaktive Mockups und Funktionsprototypen. M├Âgliche Werkzeuge f├╝r diese Phase sind Figma, Adobe XD oder InVision.

Realit├Ątsnaher Prototyp am Beispiel von Spotify
High-Fidelity Prototyp am Beispiel von Spotify


Die Bedeutung von Prototyping

Prototyping ist kein "Nice-to-Have", sondern ein notwendiger Bestandteil des Produktentwicklungsprozesses. Daf├╝r gibt es viele Gr├╝nde:

Nutzervalidierung

Einer der gr├Â├čten Vorteile des Prototyping ist die M├Âglichkeit, dein Produktkonzept mit echten Nutzer:innen zu testen. Durch die Erstellung eines Prototyps kannst du fr├╝hzeitig Feedback und Erkenntnisse sammeln und sicherstellen, dass dein Produkt den Bed├╝rfnissen und Erwartungen deiner Zielgruppe entspricht. Diesen Prozess nennt man Nutzervalidierung - und er ist entscheidend, um das Risiko zu minimieren, ein Produkt zu entwickeln, das bei deinen Nutzer:innen nicht ankommt.

Iteration

Prototyping erm├Âglicht die Iteration und Verfeinerung des Produktdesigns. Durch das Erstellen von Prototypen und das Einholen von Feedback k├Ânnen verbesserungsw├╝rdige Bereiche identifiziert und die notwendigen Anpassungen vorgenommen werden, noch bevor z.B. viel Entwicklungsarbeit in das Produkt geflossen ist. Dieser iterative Prozess hilft dir, dich einem Endprodukt zu n├Ąhern, das die Bed├╝rfnisse der Benutzer:innen erf├╝llt und einen Mehrwert bietet.

Verringerung des Risikos

Prototyping hilft, das mit der Einf├╝hrung eines neuen Produkts verbundene Risiko zu verringern. Indem du deine Ideen mithilfe von Prototypen testest und verfeinerst, kannst du potenzielle Probleme erkennen und angehen, bevor sie w├Ąhrend der Entwicklung oder nach der Markteinf├╝hrung zu kostspieligen Problemen werden. Diese Risikominderung kann Zeit und Ressourcen sparen und deine Reputation sch├╝tzen.

Teamorientierung

Ein Prototyp hat aber auch einen Einfluss auf dein Team, denn er ist eine greifbare Darstellung deiner Produktvision. Diese Darstellung hilft dem Team, sich auf ein gemeinsames Verst├Ąndnis der Produktziele und -anforderungen zu verst├Ąndigen. Durch die Einbeziehung des Teams in den Prototyping-Prozess kann die Zusammenarbeit gef├Ârdert und sichergestellt werden, dass alle Beteiligten auf derselben Seite stehen.

ÔÇŹ

Wie Prototyping dabei helfen kann, Nicht-Produkt-People ins Boot zu holen

Vielleicht standest du schon einmal vor der gleichen gro├čen H├╝rde wie unser allygatr-Product-Team, als sie die Bedeutung von Nutzerforschung hervorheben wollten. Um das Problem zu l├Âsen, haben sie Prototypen verwendet:

Portrait of Product Designer Tatjana
Um die anderen zu ├╝berzeugen, haben wir den anderen Stakeholder (in diesem Fall eines unserer Unternehmen) gedanklich in einen unserer Nutzer:innen verwandelt. Anstatt ├╝ber Best Practices und Konzepte zu sprechen, entschieden wir uns, ihre Ideen in Kombination mit Best Practices im UX Design zu prototypisieren. Durch die Visualisierung dessen, was allen Beteiligten durch den Kopf ging, konnten wir effizienter ├╝ber die n├Ąchsten Produktideen, Entwicklungsphasen und Nutzerforschung sprechen. Noch wichtiger war, dass wir alle auf dem gleichen Stand waren und uns alle einbezogen f├╝hlten. Schlie├člich wurde der Durchf├╝hrung von Nutzerforschung und Usability-Tests zugestimmt.

ÔÇŹ

Share this post: