Börse London setzt auf allygatr-Venture

London Stock Exchange empfiehlt Startup Board Owl

Gründer:innen von Board Owl, v.l.n.r. Daniel Aghdami (CEO), Delphine Trabaldo Togna (Head of Growth) und Sasha Savic (COO)

Berlin, 16.08.2023 – Das Schweizer Startup Board Owl hat es an die Londoner Börse geschafft! Die London Stock Exchange empfiehlt Board Owls Matching Service für Board Member offiziell. Nicht die einzige Erfolgsmeldung der Schweizer:innen, die gerade auch ihre Seed-Runde erfolgreich beendet haben. 

Seit kurzem ist es offiziell: Board Owl ist auf dem Issuer Services Marketplace der London Stock Exchange gelistet. Damit reiht sich das Schweizer Startup unter anderem neben namhaften Unternehmen wie der Wirtschaftsberatung KPMG oder dem Anbieter von Cyberabwehr Sapphire ein. 

Mit seinem innovativen, Technologie gestützten Ansatz erleichtert Board Owl die kosten- und zeiteffiziente Besetzung von Board Member Positionen. 

CEO Aghdami: “Innerhalb weniger Wochen können wir Board-Positionen besetzen.”

Unternehmen können offene Stellen bei Board Owl registrieren. Der Algorithmus schlägt passende Profile vor, die zuvor nochmals auf die Eignung überprüft werden. Gibt es ein Match, wird das Profil an das Unternehmen weitergeleitet. 

Zusätzlich können sich zukünftige Board Members gezielt auf die neue Rolle vorbereiten: etwa durch spezielle Events und Webinare, aber auch durch Face-to-Face Coachings mit Senior Members.

Hinter Board Owl stehen drei erfahrene Gründer:innen: Daniel Aghdami (CEO), Sasha Savic (COO) und Delphine Trabaldo Togna (Head of Growth). Mit ihrer Idee konnten sie nicht nur in der Schweiz, sondern auch in Asien und Europa bereits Erfolge feiern. “Im Moment muss ich allerdings sagen, dass ich mich am meisten darauf freue, Teil der Ökosphäre der London Stock Exchange zu sein”, so Aghdami. 

Erfolgreiche Seed-Runde: Berliner VC allygatr an Bord 

Die Empfehlung der London Stock Exchange ist nicht der einzige Erfolg, über den die Schweizer:innen sich gerade freuen dürfen. Das Startup hat seine Seed-Runde abgeschlossen. Mit dem Kapital will Board Owl die eingesetzte Technik verbessern und so kommende Skalierungen einfacher machen. Angeführt wurde die Seed-Runde von dem Berliner HR Tech VC allygatr; außerdem haben Georges Khneysser, Romy von Roeder sowie weitere Investor:innen aus ganz Europa in das innovative Startup investiert. 

allygatr hat neben Board Owl etwa auch den “Recruiting as a Service”-Anbieter Searchtalent, die “Benefits as you like”-App emplu oder die “Skill Management und Corporate Learning”-Lösung Skillties im Portfolio. Vor kurzem haben die Berliner in clipvert, dem weltweit ersten “TikTok as a Service”-Dienstleister, investiert. 

📚 Noch mehr Futter 🐊

Mehr zu Board Owl: www.boardowl.com 

Mehr zu allygatr: www.allygatr.vc

🎙️📝💻 Du willst ein Interview mit Benjamin Visser, CEO und Gründer von allygatr? 

Buche hier direkt deinen Slot: https://calendly.com/ben_allygatr/interview

Press contact

Sören Harder
📧 presse@allygatr.com
📞 +49 1590 656 8769

Latest press releases

February 7, 2024

Aus nextx wird WÖRK: Eine neue Ära der Berufsorientierung beginnt

nextx, ein preisgekröntes Start-up, das sich auf die Berufsorientierung für Schulabgänger und junge Studierende spezialisiert hat, heißt jetzt WÖRK. Das neue Branding ist gemeinsam mit Jung von Matt entstanden, geblieben ist der Anspruch, jungen Menschen die beste berufliche Orientierung zu bieten.
Read more
December 14, 2023

WAY entlastet mit cleverer IT-Lösung kleine HR-Teams im Onboarding und im Daily Business

allygatr, der führende Venture Capitalist für HR Tech, hat sich an WAY beteiligt. Der innovative Ansatz von WAY revolutioniert das IT-Management in kleinen und mittelständischen Unternehmen und bietet eine umfassende Lösung für alle “unfreiwilligen IT-Manager:innen”.
Read more
October 5, 2023

Kölner Start-up Compounder überzeugt Star-Investor Carsten Maschmayer

Das allygatr-Venture Compounder hat sich in der aktuellen Folge “Die Höhle der Löwen” dem Feedback der Investor:innen gestellt. Das Ergebnis: Viel Lob, aber auch Kritik – Carsten Maschmeyer will trotzdem investieren.
Read more